Startseite
Startseite

Hilfe in Erstattungsfragen

Die Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin werden immer vielfältiger – die Möglichkeiten und Ausnahmen der Kostenerstattung allerdings auch! Patienten fällt es daher häufig schwer, den Überblick über die Behandlungsmöglichkeiten und die Abrechnungsmodalitäten zu behalten.

Wir haben uns darauf eingestellt und zunächst einen speziellen Beratungsraum eingerichtet, in dem wir Ihnen komplexe zahnmedizinische Behandlungspläne abseits des Behandlungsraumes in Ruhe und an Hand von Videoanimationen, Fotos und Modellen erklären können.

Zusätzlich haben wir als eine der ersten Praxen eine Behandlungskoordinatorin in unser Team integriert, die Ihnen auch „den Papierkram“ erläutert und später bei Bedarf Fragen kompetent beantwortet.

Da wir eine Zulassung zur kassenzahnärztlichen Behandlung haben, behandeln wir privat und gesetzlich krankenversicherte Patienten gleichermassen. Und wir behandeln Sie alle gleich gut und gleich freundlich.

Sofern Sie von Ihrem Zahnarzt zur Diagnostik und Therapie von cranio-mandibulären Dysfunktionen (CMD) überwiesen wurden müssen wir Sie allerdings auch bei der Rechnungsstellung gleich behandeln, da der Gesetzgeber diese Leistungen im Rahmen einer Leistungskürzung aus dem Erstattungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung herausgenommen hat [Sozialgesetzbuch V § 28 (2) 8]. Sie müssen Sie die betreffenden Leistungen daher auf Basis der amtlichen „Gebührenordnung für Zahnärzte“ selbst bezahlen, obwohl die Leistungen eindeutig „medizinisch notwendig“ sind.

Zum Glück haben immer mehr gesetzlich versicherte Patienten heute private Zusatzversicherungen abgeschlossen, die in vielen Fällen die Behandlungskosten übernehmen. Und sofern dies nicht der Fall ist, gibt es bei uns auch die Möglichkeit der Ratenzahlung von Behandlungskosten. Hierfür arbeiten wir mit einer seriösen Abrechnungsgesellschaft zusammen. Scheuen Sie sich daher bitte nicht, uns nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten zu fragen.