Startseite
Startseite

Publikationen: Diagnosesoftware

Diagnostik und Therapie cranio-mandibulärer Dysfunktionen (CMD)

Die zunehmende Leistungsfähigkeit moderner Computer ermöglicht mittlerweile auch in verschiedenen Bereichen der (Zahn-) Medizin neue Lösungen. Dabei werden zuvor auf Papier dokumentierte Informationen in Software erfasst, was bei „intelligenten“ Systemen zusätzliche Möglichkeiten der Diagnoseunterstützung erschließt.

Für den Bereich der Funktionsdiagnostik und –therapie craniomandibulärer Dysfunktionen (CMD) sind die Entwicklungsarbeiten von Priv.-Doz. Dr. Ahlers und Prof. Dr. Jakstat zur Befunderhebung und -auswertung wegweisend: Auf Grundlage der Formblätter zur Befunddokumentation sowie einem von der Fachgesellschaft DGFDT preisgekrönten Diagnose-System entstand eine spezielle Diagnose-Software.
Diese wird mittlerweile in ca. 1000 Zahnarztpraxen im In- und Ausland und in fast allen deutschen Universitätszahnkliniken eingesetzt – und so gut angenommen, dass regelmäßige Neuauflagen erforderlich wurden.

Auf den Nachbarseiten finden Sie Hinweise zu darauf abgestimmten Lehrbüchern und dem Diagnose- Konzept zugrunde liegenden Fachartikeln über Forschungsarbeiten.


Ahlers, M.O., Jakstat, H.A.

CMDfact
Klinische Funktionsanalyse für Windows

dentaConcept, Hamburg 2002
ISBN 978-3-933465-48-1
Mehr Infos zu dieser Software...


Ahlers, M.O., Jakstat, H.A.

Arztbrief-Assistent CMD
Professionelle Untersuchungsberichte mit MS Word

dentaConcept, Hamburg 2003/2007
ISBN 978-3-933465-34-4
Mehr Infos zu dieser Software...


Ahlers, M.O., Jakstat, H.A.

CMDcheck
CMD-Kurzbefund für Windows

dentaConcept, Hamburg 2002
ISBN 3-933465-26-5
Mehr Infos zu dieser Software...